Vorbericht Herren I – 21.10.2017 ATSV Kelheim

Um 20:00 Uhr treffen die Herren der HSG Naabtal ebenfalls in der Oberpfalzhalle auf den ATSV Kelheim. Die Niederbayern wurden vergangene Saison zweiter der Bezirksliga Ost und mussten erst nach den Aufstiegs-Relegationsspielen gegen den SV Buckenhofen den Traum von der BOL begraben. Die Prudil–Truppe ist den Naabtalern gut bekannt und man weiß, dass sie schnellen und kombinationssicheren Handball spielen. Die letzten Begegnungen waren immer eine knappe Angelegenheit; man ist also gewarnt. Naabtal ist hervorragend aus den Startlöchern gekommen und blickt auf drei Siege in drei Spielen zurück. Die Abläufe in der Abwehr und im Spielaufbau werden immer sicherer und Automatismen in der Offensive und Defensive werden sichtbar, doch leider gleicht man sich dem Gegner im Spielverlauf immer wieder an. Da HSG-Coach Wagner personell wieder voll besetzt ist, kann man alle seine Stärken ausspielen, auf alle Eventualitäten reagieren und den Kelheimern sein Spiel aufdrängen. Es wird darauf ankommen, wie man den Spielmacher des ATSV in den Griff bekommt und den „Kampf“ annimmt, um beide Punkte in der Oberpfalz zu behalten und den Platz an der Sonne zu sichern.