Test22

Vorbericht Damen – 21.10.2017 SC Eltersdorf

Am Samstag um 18:00 Uhr spielen die Damen der SG Naabtal in der Schwandorfer Oberpfalzhalle gegen den Aufsteiger SC Eltersdorf. Vom Papier her sollte es eine klare Sache sein, denn Naabtal wurde letztes Jahr Zweiter der BOL-Tabelle und hat diese Saison noch keinen Punkt abgegeben und Eltersdorf hat von bisher fünf Partien nur einmal gewonnen. Auswärts bekam das fränkische Team bisher immer eine gehörige „Watschn“ und verlor durchschnittlich mit 15 Toren unterschied. Also – eigentlich ist das Spiel ja schon entschieden … mögen sich einige denken, doch der bisher einzige Sieg des SC wurde Zuhause gegen den letzten Gegner der Städtedreieck/Schwandorferinnen, Mintraching/Neutraubling, errungen und das gleich mit zehn Toren Abstand und man verlor gegen den Landesligaabsteiger SG Regensburg ebenfalls in heimischer Halle nur um ein Tor Unterschied. SG-Trainer Deml kann diesmal wieder auf drei Spielerinnen zurückgreifen, die letzte Woche verhindert waren; jedoch wird Manu Rappl, die sich letztes Spiel verletzte, wohl länger nicht mitwirken können. Das Ziel des Trainers muss es sein, die Spannung hoch zu halten, die eigenen Stärken aufzuzeigen und dem Team klar zu machen, dass man den Gegner keinesfalls unterschätzen darf; denn jedes Spiel muss erst gespielt werden – danach werden die Tore gezählt.