Damen – TV Erlangen-Bruck 24:23 (14:12)

SG-Damen erkämpfen sich die ersten zwei Punkte

Am Samstag, 05.10.19 starteten die Damen der SG Naabtal in die BOL-Saison 19/20. Die Mannschaft hat sich im Vergleich zum letzten Jahr ziemlich verändert – Abgänge mussten verkraftet werden und über Neuzugänge bzw. Rückkehrer konnte man sich freuen. Die größte Neuerung stellt aber sicherlich die neue Trainersituation dar. Unter der Regie von Spielertrainerin Kerstin Weh war das Ziel für das erste Spiel klar: Die ersten zwei Punkten sollten her.
Und so ging man auch von Anfang an in das Spiel. Die ersten 10 Minuten verliefen ganz nach Plan und so konnte die SG 7:2 in Führung gehen. Die Abwehr stand gut und im Angriff konnten Spielzüge umgesetzt und mit Toren belohnt werden.
Im zweiten Teil der ersten Halbzeit schlichen sich dann viele Fehler auf der Heimseite ein, wodurch man die Gäste wieder rankommen ließ. Mit einem knappen 14:12 verabschiedete man sich dann in die Pause.
Die zweite Hälfte begann wieder so gut wie zu Beginn des Spiels. Nach drei Toren in Folge, über gut ausgespielte Spielzüge und einer erfolgreichen zweiten Welle, konnte sich die Heimmannschaft wieder einen guten 4-Tore-Vorsprung erarbeiten (17:13). Gute Aktionen auf der eigenen Seite, aber zu viele Fehler beim Abschluss ließen es nicht zu, die Führung weit genug auszubauen. Man erkämpfte sich jedoch einen angenehmen 6-Tore-Vorsprung (24:18, 52.). Den Sieg schon vor Augen konnte die SG bis dahin beruhigt spielen. Doch in der 53. Minute musste die Spielertrainerin mit rot vom Platz gehen und ab diesem Zeitpunkt sollte bei der Heimmannschaft nichts mehr klappen und es gelang kein einziges Tor mehr für die SG. Mit nur 4 Feldspielern für knapp 2 Minuten musste man zwei Tore hinnehmen und der Vorsprung begann zu schmelzen (24:20). Ein verworfener 7-Meter und eine weitere 7-Minute-Strafe in der 57. Minute ließen die Gäste auf 2 Tore herankommen (24:22, 58.). Die Gäste versuchten mit komplett offener Abwehr die zwei Tore in den letzten zwei Minuten auszugleichen. Nach einem erneuten Fehlwurf der SG kam Erlangen tatsächlich noch auf 1 Tor heran, aber die Mädels der SG Naabtal ließen sich durch Ehrgeiz und Kampfgeist die zwei Punkte nicht mehr nehmen. So konnte man am Ende den ersten Sieg im ersten Spiel feiern.