Hygienekonzept

Hygienekonzept zur Nutzung der Sporthalle im Gymnasium Burglengenfeld durch den HC ´97 Städtedreieck e.V. bei Heimspieltagen

 

Grundlage für die Nutzung der Sporthallen ist das Schutz- und Hygienekonzept nach der jeweils geltenden Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung. Der HC ´97 Städtedreieck ist zur Einhaltung und Durchsetzung der aktuellen Regelungen verpflichtet.

 

Generelle Sicherheitsregeln und Hygienekonzeptplan:

 

  • Zwischen Personen muss ein Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden.

 

  • Körperkontakt außerhalb des Spielbetriebes ist untersagt. Beim Betreten und Verlassen der Sporthalle werden Wartezeiten vermieden. Die allgemeinen Regelungen zur Händehygiene sind bekannt und einzuhalten.

 

  • Personen, die Krankheitssymptome aufweisen und Personen mit Kontakt zu Covid-19-Fällten in den letzten 14 Tagen, wird das Betreten der Sportanlage und die Sportteilnahme untersagt.

 

  • Zuschauer sowie Begleitpersonen sind aktuell nicht erlaubt. Bei Minderjährigen ist die Anwesenheit eines Elternteils prinzipiell gestattet, wenn dies alters- und situationsbedingt erforderlich erscheint. Der Mindestabstand ist von allen Elternteilen der Spieler/ -innen einzuhalten und Eltern werden daran erinnert, während ihres gesamten Aufenthalts in der Halle einen Mund-/Nasenschutz zu tragen.

 

  • Außerhalb aller sportlichen Aktivität besteht die Pflicht zum Tragen einer Munde-Nasen-Bedeckung. Die Umkleidekabinen werden unter Einhaltung des Mindestabstands genutzt. Nach Möglichkeit kommen die Spieler/ -innen jedoch bereits umgezogen in die Halle und begeben sich auf direkten Weg in den Sportbereich. Die Toiletten werden nur von einer Person gleichzeitig betreten.

 

  • Die Gemeinschaftsduschen bleiben geschlossen und dürfen nicht benutzt werden.

 

  • Zwischen zwei Spielen ist eine Pause von 30 Minuten einzuhalten. Diese Pause stellt sicher, dass sich die verschiedenen Gruppen beim Betreten bzw. Verlassen der Sporthalle nicht begegnen. In der Pause wird die Halle gelüftet.
  • Nach Benutzung werden berührte Kontaktflächen vom HC ´97 Städtedreieck gereinigt. Für die Reinigung werden haushaltsübliche Mittel (Wasser und Flüssigseife/Spülmittel) verwendet. Das für die Reinigung verwendete Tuch muss sauber sein und wird immer wieder ersetzt. Die für die Reinigung notwendigen Ausstattungsgegenstände sind vom HC ´97 Städtedreieck selbstständig angeschafft worden.

 

  • Um eine Kontaktpersonenermittlung im Falle eines nachträglich identifizierten Covid-19-Falles unter Sporttreibenden oder Anwesenden zu ermöglichen, wird eine Dokumentation mit Angaben von Namen und sicherer Erreichbarkeit (Telefonnummer oder E-Mail-Adresse bzw. Anschrift) aller Anwesenden mit Zeitraum des Aufenthalts geführt. Vor Betreten und beim Verlassen der Halle haben alle Beteiligten dieses Dokument auszufüllen. Eine Übermittlung dieser Informationen darf ausschließlich zum Zweck der Auskunftserteilung auf Anforderung gegenüber den zuständigen Gesundheitsbehörden erfolgen. Die Dokumentation wird vom HC ´97 Städtedreieck so verwahrt, dass Dritte sie nicht einsehen können und die Daten vor unbefugter oder unrechtmäßiger Verarbeitung und vor unbeabsichtigtem Verlust oder unbeabsichtigter Veränderung geschützt sind.

 

  • Die Einhaltung der Schutz- und Hygienemaßnahmen wird vom HC ´97 Städtedreieck überwacht.